Natursteine

Trockenmauerstein · Granitpalisaden · Pflasterkreisel · Zierkiesel · und mehr

Mit Natursteinen schaffen Sie sich eine natürliche Athmosphäre!

Anleitung zum Bau einer Trockenmauer

  • Die erste Steinschicht muß eine solide, ebene Basis bilden. Anstatt wertvolle Steinplatten unterhalb des Bodenniveaus zu verwenden, erzielen Sie den gleichen Effekt, wenn Sie unregelmäßige Blöcke mit nur einer flachen Seite, die nach oben gerichtet wird, in den Boden eingraben. Diese Flachseiten müssen nicht genau waagerecht sein; wenn Sie sie mit ihrem Gefälle zum Mauerkern legen, nutzen Sie die Schwerkraft in Ihrem Sinne aus, da dann alle aufliegenden Steine mit ihrer Last zum Mauerinnern gerichtet sind. Lassen Sie zwischen allen Steinen unter Bodenniveau einige Zentimeter Abstand und füllen Sie die Zwischenräume zur Entwässerung mit kleinen Steinen und Kies auf.
  • Nehmen Sie für die erste Schicht über Bodenniveau die größten Steine die Sie haben, damit Sie nicht so hoch heben müssen. Von nun an müssen Sie das grundlegende Prinzip der Trockenmauerkonstruktion anwenden:
  • Einen Stein über die Stoßfuge der Unterschicht, den Stoß auf einen Stein der Unterschicht. Es ist das gleiche Prinzip, nach dem Ziegelwände gemauert werden. Setzen Sie Ihre Steine also immer so, daß sie mindestens eine Stoßfuge überdecken.

Nachdem Sie nun wissen wie "es" geht, frohes Schaffen und gutes Gelingen!

In unserer Fotogalerie finden Sie einige Beispiele zur Gestaltung mit Natursteinen. Nutzen Sie unsere Erfahrung, rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Fotogalerie